Inhalte

Inhalte

Im Modul „Inhalte“ findet der Nutzer eine Übersicht aller Inhalte, die ein Team in dirico.io geplant oder bereits veröffentlicht hat. Er hat die Wahl zwischen drei Ansichten:

  • Erweiterte Listenansicht: Großes Vorschaubild mit Titel, Autor, Kanal und Ausschnitt aus dem Text.
  • Kompakte Listenansicht: Kleines Vorschaubild mit Titel, Autor und Kanal.
  • Tabellenansicht: In der Tabellenansicht findet der Nutzer Datum, Kanal, Postdetails, Inhaltstyp, Posttyp, Anhänge, Titel, Kampagne, Thema und eine Textvorschau. Alle Informationen können über ein Inline-Editing bearbeitet werden. Weiter können die angezeigten Spalten und Spaltenbreite angepasst werden. Über eine Gruppierung können Einträge nach Thema, Kampagne, Status und andere Attribute zusammengefasst werden.

In allen Ansichten steht dem Nutzer sowohl eine erweiterte, als auch eine kompakte Ansicht zur Verfügung. Wie in den anderen Modulen können die Inhalte sortiert und, wie aus anderen Bereichen gewohnt, gefiltert werden. Außerdem gibt es einen .pdf- und .csv-Export.
Alle Inhalte lassen sich in allen Bereichen direkt über die Detailansicht bearbeiten. Außerdem können mehrere Inhalte gleichzeitig über eine Bulk-Funktion vertaggt, oder einer Kampagne zugewiesen werden.
Zu jedem Inhalt stehen Performance-Auswertungen bereit, die direkt über den jeweiligen Inhalt geöffnet werden können.
In der Detailansicht zum Erstellen eines Inhalts kann ausgewählt werden, ob der erstellte Inhalt geplant oder direkt veröffentlicht werden soll. Auch ist es möglich einen Inhalt als Entwurf anzulegen. Entwürfe haben kein Veröffentlichungsdatum.
Direkt veröffentlichen „Jetzt“, veröffentlicht den Inhalt mit Klicken des Veröffentlichen-Buttons. Geplante Inhalte bekommen ein Veröffentlichungsdatum zugewiesen, zu dem der Inhalt, automatisch auf dem ausgewählten Kanal, veröffentlicht wird. Neben dem Veröffentlichungsdatum kann eine Deadline festgelegt werden. Folgende Status kann ein Inhalt annehmen:

  • Offen: Der Inhalt wird nicht automatisch veröffentlicht.
  • In Produktion: Der Inhalt wird nicht automatisch veröffentlicht.
  • Geplant: Der Inhalt wird zum geplanten Zeitpunkt veröffentlicht.
  • Auf Facebook geplant: Der Inhalt wird direkt auf Facebook übertragen und plant diesen dort ein. Der Inhalt lässt sich nicht mehr in dirico.io bearbeiten.
  • Veröffentlicht: Der Inhalt wurde veröffentlicht. Eine nachträgliche Bearbeitung ist nichtmehr möglich.
  • Teilweise veröffentlicht: Der Hauptinhalt wurde bereits veröffentlicht, mindestens ein Crosspost steht aber noch auf geplant.
  • Fehlerhaft: Der Inhalt wurde nicht zum geplanten Zeitpunkt veröffentlicht.

In den Basisinformationen wird ein Titel vergeben. Der automatisch erzeugte Titel enthält Datum und Uhrzeit des Erstellungszeitpunkts. Neben dem Titel muss dem Inhalt ein Inhaltstyp zugewiesen werden. Um den Inhalt auf einem Kanal veröffentlichen zu können, wählt der Nutzer einen oder mehrere Kanäle aus. Über die Drop-Down-Menüs kann dem Inhalt zudem eine Kampagne, ein Event oder ein Thema zugeordnet werden.
Jedem Inhalt kann sowohl ein kurzes, schriftliches Briefing, als auch verschiedene Strategieoptionen angefügt werden. Dazu gehört die Wahl einer Persona, eines Ziels und eines Budgets. Auch ein Facebook Ad Profil kann einem Inhalt zugewiesen werden.
Wenn ein Inhalt mit einem Facebook Ads Profil versehen wurde, wird der Inhalt mit den jeweiligen Einstellungen des Profils beworben. In dem Vorschau-Menü hat der Nutzer die Möglichkeit die Konfiguration des Profils einzusehen und diese bei Bedarf anzupassen. Änderungen, die in diesem Schritt getätigt werden, werden nicht für das gesamte Facebook Ads Profil übernommen, sondern lediglich für diesen Inhalt.
Der Post-Editor passt sich automatisch an das Format des jeweiligen Inhaltstyps an. Folgende Möglichkeiten bietet dirico.io:

  • Facebook: Statuspost, Bildpost, Albumpost, Linkpost, Carousel-Post, Videopost (Vorschaubild veränderbar)
  • Twitter: Statuspost, Albumpost, Videopost
  • Instagram (experimentell): Bildpost, Videopost, Carousel-Post, Story-Post, Story-Video-Post
  • LinkedIn: Statuspost, Linkspost
  • WordPress
  • Xing

Inhalten können Dateien angehangen werden. Diese werden entweder direkt in den Inhalt geladen, oder aus der Medienbibliothek ausgewählt. Aus dem Anhang können die Dateien per Drag & Drop in den Beitrag übertragen werden.
Die Cross-Publishing-Funktion ermöglicht das Veröffentlichen des Inhalts auf mehreren Plattformen innerhalb einer Maske. Dort stehen alle Kanäle zur Verfügung, die in den Einstellungen angelegt wurden. Sowohl das Veröffentlichungsdatum, als auch die Deadline können unabhängig von dem Ursprungspost gesetzt werden.
Der Nutzer hat die Möglichkeit einen Inhalt von Teammitgliedern freigeben zu lassen. Dieser Inhalt wird erst auf „Geplant“ gesetzt, wenn die ausgewählten Personen ihre Freigabe erteilen. Die ausgewählten Personen erhalten eine Benachrichtigung über die Anfrage.
Wird ein Inhalt gleichzeitig von mehreren Nutzern bearbeitet, erscheint in der Detailansicht das Profilbild der anderen Person.
Neben einer Freigabe kann ein Inhalt mit Aufgaben versehen werden. Diese lassen sich Teammitgliedern zuweisen und mit einer Deadline belegen.
Ein Aktivitätenbereich in jedem Inhalt gibt Auskunft darüber, welches Teammitglied zuletzt welche Änderungen vorgenommen hat. Außerdem kann ein Kommentar hinzugefügt werden, in dem es möglich ist, Andere zu markieren.
Zum Helpcenter

Kalender

Die Kalenderansicht bietet die Möglichkeit Inhalte, Kampagnen und Events in einer übersichtlichen Darstellung anzuzeigen.
Inhalte innerhalb des Kalenders können per Drag and Drop verschoben werden. Auch Ideen lassen sich so direkt in den Kalender ziehen und damit planen.
In diesem Bereich steht eine „Tag“-, „Woche“- und „Monats“-Ansicht zur Verfügung.
Zum Helpcenter

Link-Shortener

Der Nutzer hat die Möglichkeit in das Textfeld eines Inhalts einen Link einzufügen und diesen mit dem, in dirico.io integrierten, Link-Shortener zu kürzen.
Durch Benutzung des Linkshorteners können die Metadaten wie Bild, Titel, Beschreibung geändert werden.
Zum Helpcenter

WYSIWYG-Editor

Der „What you see is what you get“-Editor (kurz: WYSIWYG) ermöglicht  das Bearbeiten von Texten im Browser-Fenster. Das Dokument wird während der Bearbeitung genauso angezeigt, wie es später bei der Ausgabe aussieht.
Zum Helpcenter

Filter

Wie in anderen Bereichen auch, stehen dem Nutzer im Inhalte-Bereich umfangreiche Filtermöglichkeiten zur Verfügung. Zu den Filtermöglichkeiten gehören:

  • Zeitauswahl
  • Cross-Posts verbergen
  • Externe Inhalte verbergen
  • Status
  • Typ
  • Kampagne
  • Thema
  • Kanal
  • Tag

Filter können gespeichert werden. Dazu werden die gewünschten Filtereinstellungen vorgenommen und im Anschluss gespeichert.
Gespeicherte Filter können in den Filtereinstellungen ausgewählt und als Favorit markiert werden. Favorisierte Filter sind standardmäßig ausgewählt.

Inhalte teilen

Inhalte lassen sich mit der „Teilen“-Funktion anderen Teams zur Verfügung stellen.
Dazu alle gewünschten Inhalte auswählen und über das „Teilen“-Icon die „Beitrags-Optionen“ aufrufen.
Zum Teilen wird ein Stardatum festgelegt. Ab diesem Datum stehen die geteilten Inhalte den ausgewählten Teams zur Verfügung. Alternativ kann ein Ablaufdatum für die Inhalte gesetzt werden. Entweder wird das Ablaufdatum direkt in das Datumsfeld eingetragen oder über die Dauer festgelegt. Außerdem können die zu teilenden Inhalte mit einer Notiz versehen werden.
In der Teamauswahl müssen alle Teams ausgewählt werden, mit denen die Inhalte geteilt werden sollen. Nachdem ein Team über die Checkbox in der jeweiligen Spalte ausgewählt wurde, erscheint es in der „Ausgewählte Teams“-Kachel. Über die Checkbox „alle wählen“ hat der Nutzer die Möglichkeit die Inhalte direkt mit allen Teams zu teilen.
Die Bearbeitungsmöglichkeiten zu teilender Inhalte können in diesem Menü eingeschränkt werden. So hat der Nutzer die Möglichkeit Eingabefelder des Inhalts zu sperren. Auch die Targeting-Optionen des Facebook Ads Profils können in diesem Schritt gesperrt, bzw. eingeschränkt werden.
Mit dem „Teilen“-Button kann der Nutzer die Eingaben bestätigen und die Inhalte für die ausgewählten Teams, zum gewählten Datum freigeben.
Zum Helpcenter

Resync

Inhalte, die nicht über dirico.io veröffentlicht wurden, laufen mit der Resync-Funktion automatisch im Tool ein. Resync ist aktiv, sobald der entsprechende Kanal erfolgreich verknüpft wurde.
Facebook, Twitter, Instagram und WordPress stehen für Resync bereit.