Medienbibliothek

Medienbibliothek

In dem Modul „Medienbibliothek“ hat der Nutzer die Möglichkeit alle wichtigen Dokumente zentral abzuspeichern und mit anderen Teams zu teilen. Unterstützt werden folgende Formate:

  • Bilddateien: .jpg, .jpeg, .png, .gif
  • Video: xxxxx
  • Dokumente: .pdf, .xls, .xlsx, .doc, .docx, .ppt, .pptx, .key, .pages, .numbers

Von den oben genannten Videoformaten werden .mp4 und .webm  von dirico komplett unterstützt. Diese Formate sind in der Medienbibliothek mit einer Vorschau versehen und lassen sich abspielen. Die restlichen Formate können nur auf den verschiedenen Kanälen veröffentlich, jedoch nicht im Tool abgespielt werden.
Der Speicherplatz richtet sich nach der gekauften Lizenz. Standardmäßig sind 25 Gigabyte in jeder Lizenz enthalten. Der Speicherplatz kann um bis zu 1 Terrabyte (50 GB, 100 GB, 500 GB) erweitert werden.
Hinzugefügt werden Dateien per Drag & Drop, indem die Datei ins Browserfenster gezogen und dort abgelegt wird. Alternativ können Dateien über die „+“-Kachel am oberen linken Rand der Liste in einer klassischen Strukturansicht ausgewählt werden.
In dem Mouseover-Menü der jeweiligen Datei finden sich Icons zum Herunterladen, Teilen, Bearbeiten und Verschieben. Außerdem kann dort ein Inhalt zu dieser Datei erstellt werden. Wenn es sich um ein Bild handelt, findet der Nutzer dort auch die Möglichkeit den Fotoeditor aufzurufen. Über das Icon in der unteren rechten Ecke lassen sich Medien wie Bild oder Video im Großformat darstellen.
Medien können über das Bearbeiten-Menü mit einer oder mehreren Notizen versehen werden. Mit Notizen versehene Medien erhalten in der Übersicht ein kleines Badge, in dem die Anzahl der Notizen vermerkt wird. Ist keine Notiz mit einer Priorität versehen, ist das Badge blau, andernfalls pink.
Zur besser Übersicht stehen Ordner zur Verfügung. Ein Ordner wird über das „Ordner“-Icon in der Menüleiste erstellt. Nachdem das Feld „Ordnername“ ausgefüllt ist, muss über den „Bilder hinzufügen“-Button mindestens eine Datei ausgewählt werden. Durch auswählen der Bilder lassen sich mehrere selektieren und hinzufügen. Der Ordner wird erstellt, indem der Nutzer auf den „Hinzufügen“-Button klickt.
Dateien lassen sich entweder über das Icon „In Ordner verschieben“, oder per Drag & Drop in einem Ordner ablegen.
Inhalte eines Ordners lassen sich über den Pfeil in der unteren rechten Ecke der Kachel öffnen. Daneben befindet sich der Ordnername. Die Zahl gibt an, wie viele Inhalte sich in diesem Ordner aktuell befinden.
Unter einem Mouseover-Effekt verstecken sich Icons zum Bearbeiten und Teilen des Ordners. Im Bearbeiten-Menü lässt sich nachträglich der Ordnername bearbeiten. Außerdem können alle Inhalte innerhalb des Ordners mit Tags versehen werden. Dazu werden alle gewünschten Tags eingegeben und im Anschluss mit „Bewerben Tags für alle Medien“ bestätigt. Auch lässt sich eine Notiz für den Ordner anlegen.
Auch in diesem Modul stehen Filteroptionen zur Verfügung. Die Inhalte können nach Datum, Typ, Hochgeladen von und Tag gefiltert werden.
Sortieren lassen sich die Inhalte nach:

  • Erstellt am aufsteigend
  • Erstellt am absteigend
  • Typ aufsteigend
  • Typ absteigend

Über eine Volltextsuche kann der Nutzer die Dateien und Ordner nach Dateinamen oder Tags  durchsuchen.
Um eine Datei zu löschen, muss der Nutzer diese auswählen. Daraufhin erscheint in der Menüleiste ein neues Kontextmenü. Dort befindet sich das Papierkorb-Icon, mit dem sich Dateien löschen lassen.
Weiterhin kann über dieses Kontextmenü zu einer oder mehreren Dateien Inhalte erstellt werden. Es öffnet sich die Maske zum Erstellen von Inhalten, wobei die Dateien automatisch als Anhang angefügt werden.
Zum Helpcenter

Bulk-Optionen

Mit Hilfe der Bulk-Optionen können mehrere Dateien gleichzeitig und in einem Arbeitsschritt bearbeitet werden.
Das Kontextmenü erscheint, wenn mindestens eine Datei selektiert wurde. Über dieses Menü wird der Medientitel der ausgewählten Dateien geändert. Der eingegebene Titel wird für alle Dateien übernommen und eine fortlaufende Nummerierung angehangen. Neben dem Titel kann das Feld „Note“ für mehrere Dateien gleichzeitig bearbeitet werden.
Auch Tags können über das Kontextmenü zu mehreren Dateien angefügt werden.
Mehrere Dateien werden als .zip-Datei zum Download bereitgestellt.
Zum Helpcenter

Fotoeditor

Im Fotoeditor hat der Nutzer die Möglichkeit Bilder zu bearbeiten. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Zuschneiden: Das Bild kann manuell oder mit einer der Voreinstellungen zugeschnitten werden. Zu den Voreinstellungen gehören die Maße aller gängigen Social Media Bildformate. Drehen und Spiegeln des Bildes ist an dieser Stelle ebenfalls möglich.
  • Filter: Filter sind voreingestellte Bildkorrekturen. Über den Schieberegler über dem Filter-Menü kann die Intensität, also die Stärke des Filters eingestellt werden.
  • Korrekturen: Im Menü „Korrekturen“ können gängige Bildkorrekturen manuell vorgenommen werden. Dazu gehören:
    • Helligkeit
    • Sättigung
    • Kontrast
    • Klarheit
    • Belichtung
    • Schatten
    • Lichter
  • Text: Hinzufügen eines Textes zu dem Bild. Sowohl Text-, als auch Hintergrundfarbe können frei gewählt werden.
  • Sticker: Dem Bild können verschiedene Sticker hinzugefügt werden. Der Nutzer kann eigene Sticker im .jpg- und .png-Format hochladen.
  • Malen: Das Bild kann frei Hand mit einem Pinsel bearbeitet werden. Einstellbar sind Dicke des Pinsels und Farbe.
  • Focus: Ermöglicht das Weichzeichnen des Bildes. Zur Wahl steht ein kreisförmiger und ein linearer Weichzeichner. Darüber hinaus kann über den Schieberegler „Radius“ eingestellt werden, wie stark das Bild weichgezeichnet werden soll.
  • Rahmen: Das Bild wird in einen Rahmen gesetzt.

Mit dem „Rückgängig“-Button wird die letzte Aktion wiederrufen.
Speichern der Änderungen überschreibt das originale Bild und es befindet sich nur noch die bearbeitete Datei in der Medienbibliothek.
Zum Helpcenter

Medien teilen

Sowohl einzelne Medien, als auch Ordner lassen sich mit Hilfe der „Teilen“-Funktion anderen Teams zur Verfügung stellen.
Dazu alle gewünschten Medien auswählen und über das „Teilen“-Icon die „Beitrags-Optionen“ aufrufen. Dort können die zu teilenden Inhalte mit einer Notiz versehen werden, diese Notiz überschreibt nicht das „Note“-Feld der jeweiligen Dateien.
Zum Teilen wird ein Stardatum festgelegt. Ab diesem Datum steht die geteilte Datei den ausgewählten Teams zur Verfügung. Alternativ kann ein Ablaufdatum für die Dateien gesetzt werden. Entweder wird das Ablaufdatum direkt in das Datumsfeld eingetragen oder über die Dauer festgelegt.
In der Teamauswahl müssen alle Teams ausgewählt werden, mit denen die Dateien geteilt werden sollen. Nachdem ein Team über die Checkbox in der jeweiligen Spalte ausgewählt wurde, erscheint es in der „Ausgewählte Teams“-Kachel. Über die Checkbox „alle wählen“ hat der Nutzer die Möglichkeit die Inhalte direkt mit allen Teams zu teilen.
Mit dem „Teilen“-Button kann der Nutzer die Eingaben bestätigen und die Inhalte für die ausgewählten Teams, zum gewählten Datum freigeben.
Zum Helpcenter